11.05.2019, 09:31 Uhr

25.000 Euro Schaden 22-Jähriger fährt Mercedes mit 1,2 Promille zu Schrott und flüchtet mit dem Taxi

(Foto: Radu Bercan/123rf.com)(Foto: Radu Bercan/123rf.com)

Am Freitag, 10. Mai, um 22.40 Uhr wurde über den automatischen Mercedes-Notfalldienst ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B299 auf Höhe des Gewerbegebietes Neustadt an der Donau gemeldet. Der Mercedes kam aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb im Grünstreifen liegen.

NEUSTADT AN DER DONAU Bei Eintreffen der Polizeistreife am Unfallort konnte jedoch lediglich der verlassene, verunfallte Mercedes vorgefunden werden. Daraufhin wurde der Unfallort weiträumig intensiv abgesucht, da nicht auszuschließen war, dass verletzte Unfallopfer in diesem Bereich herumirren könnten. Während dieser Maßnahme hielt plötzlich ein Taxi am Unfallort an. Die zwei Taxigäste gaben sich als Insassen des verunfallten Mercedes zu erkennen. Dabei handelte es sich um einen 22-jährigen Arbeiter aus dem nördlichen Landkreis und dessen 21-jährige Ehefrau. Vor Ort gab die Frau gegenüber den Beamten an, dass sie gefahren sei. Die Ermittlungen ergaben jedoch, dass der Mann zum Unfallzeitpunkt den Pkw gelenkt haben musste. Es stellte sich heraus, dass der Unfallfahrer alkoholisiert war. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Bei ihm wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Bei dem Verkehrsunfall erlitten beide Insassen leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 25.000 Euro.


0 Kommentare