29.04.2019, 11:19 Uhr

Kopfstoß Meinungsverschiedenheit wegen eines Freistoßes – Fußballspieler landet im Krankenhaus

(Foto: 2nix/123RF)(Foto: 2nix/123RF)

Während eines A-Ligaspiels zwischen dem TV 1861 Ingolstadt und dem TSV Lenting am Samstag, 27. April, kam es gegen 15.30 Uhr zu einem Vorfall, der für einen Fußballspieler einen Krankenhausbesuch zur Folge hatte.

INGOLSTADT Auslöser war eine Meinungsverschiedenheit zweier Spieler wegen eines Freistoßes, in deren Verlauf ein Ingolstädter Spieler einen Kopfstoß erhielt. Der 40-Jährige zog sich dabei einen Cut über dem rechten Auge zu, den er im Krankenhaus behandeln lassen musste. Spieltechnisch blieb das Foul ungesühnt, da der Schiedsrichter den Kopfstoß nicht gesehen hatte. Allerdings muss sich der 31-jährige Spieler der gegnerischen Mannschaft für sein Verhalten strafrechtlich verantworten.


0 Kommentare