27.04.2019, 15:56 Uhr

Kopfplatzwunde Alkoholisierter Radfahrer prallt gegen einen Baum

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 26. auf 27. April, gegen 2 Uhr, befuhr ein 50-Jähriger den Brückenkopf mit seinem Fahrrad. Mit diesem fuhr er gegen einen Baum, woraufhin er stürzte und sich eine Kopfplatzwunde zuzog.

INGOLSTADT Beim Erblicken der angeforderten Polizeibesatzung stieg der Ingolstädter auf sein Fahrrad und flüchtete. Nach etwa 200 Metern konnte er von den Beamten gestoppt und gestellt werden. Hierbei wurde deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen, weshalb ihm die weiteren polizeilichen Maßnahmen erklärt wurden. Es folgte ein erneuter Fluchtversuch, wobei der Radfahrer erheblichen Widerstand leistete. Die beiden Polizeibeamten wurden leicht verletzt und wurden anschließend in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Der Radfahrer wurde zur Blutentnahme und Untersuchung seiner Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.


0 Kommentare