15.04.2019, 19:35 Uhr

Kontrollen in Ingolstadt Autofahrer standen unter Drogen- und Alkoholeinfluss

(Foto: jeremynathan/123RF)(Foto: jeremynathan/123RF)

In der Nacht von Sonntag auf Montag, 14. auf 15. April, konnte die Polizei in Ingolstadt zwei Autofahrer aus dem Verkehr ziehen, die unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln bzw. Alkohol standen.

INGOLSTADT Um 22.30 Uhr kontrollierte die Polizei einen 36-jährigen Ingolstädter, der in der Gutenbergstraße mit seinem Audi unterwegs war. Beim Fahrer konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Bei einem Test erzielte der 36-Jährige einen Wert von zwei Promille. Er musste sein Auto stehen lassen und eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Außerdem musste er seinen Führerschein sofort abgeben. Der Ingolstädter muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Nur eine Stunde später wurde in der Straße am Westpark ein 36-jähriger Ingolstädter mit seinem VW kontrolliert. Während der Kontrolle zeigte der Fahrer drogentypische Auffälligkeiten. Ein Drogenvortest verlief positiv auf THC, einem Wirkstoff von Marihuana. Der Fahrer stand aber nicht nur unter dem Einfluss von Drogen. An seinem VW waren Kennzeichen eines anderen Autos angebracht. Außerdem beichtete er den kontrollierenden Polizeibeamten, dass er zuhause noch Marihuana habe. Nach der nötigen Blutentnahme beim 36-Jährigen wurde, dieser noch durch die Polizei nach Hause begleitet, wo er den Beamten eine geringe Menge Marihuana aushändigte. Gegen den Ingolstädter wird nun wegen einem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz unter anderem auch wegen einem Verstoß nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz und Urkundenfälschung ermittelt.


0 Kommentare