12.04.2019, 10:56 Uhr

30.000 Euro Schaden Vier Leichtverletzte und vier demolierte Fahrzeuge nach Crash auf der A9 bei Schweitenkirchen

(Foto: bwylezich/123RF)(Foto: bwylezich/123RF)

Auf der Autobahn A9 in Richtung München kam es am Mittwoch, 10. April, 11.05 Uhr, bei Schweitenkirchen zu Stauungen. Dies erkannte offensichtlich ein 67-Jähriger aus Würzburg zu spät.

SCHWEITENKIRCHEN Er fuhr mit seinem VW Touran auf dem linken Fahrstreifen den vor ihm abbremsenden Skoda Superb, den eine 46-Jährige aus dem Landkreis Kassel lenkte, auf. Dieser wurde auf den bereits stehenden Porsche Macan einer 20-Jährigen aus Nürnberg geschoben und dieser wiederum auf den davor haltenden Audi A8 eines 66-Jährigen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck. Leicht verletzt wurden die drei Insassen im Skoda und die Porsche-Fahrerin. Alle wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Skoda und der VW Touran waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden betrug circa 30.000 Euro.


0 Kommentare