11.04.2019, 13:57 Uhr

Kein Führerschein Mit Haftbefehl Gesuchten unter Drogeneinfluss am Steuer eines Autos erwischt

(Foto: Bayerische Polizei)(Foto: Bayerische Polizei)

Am Mittwochabend, 10. April, 21.45 Uhr, haben Polizeibeamte in Manching einen guten Riecher bewiesen, als sie am Bahnhofsareal einen Pkw-Fahrer kontrollierten.

MANCHING Der 28-Jährige konnte keinen Führerschein vorweisen, da seine Fahrerlaubnis in der Vergangenheit entzogen worden war. Den Polizisten fiel zudem auf, dass der 28-Jährige drogentypische Ausfallerscheinungen zeigte, was zur Folge hatte, dass er die Beamten zur Dienststelle begleiten musste. Ein dort durchgeführter Drogenschnelltest reagierte dann auch positiv auf den Wirkstoff THC, was wiederum eine Blutentnahme nach sich zog. Bei der Überprüfung der Personalien gab es dann eine weitere Überraschung. Wie sich zeigte, bestand gegen den Großmehringer ein Haftbefehl, weshalb der Mann erst entlassen wurde, nachdem er eine ausstehende Geldstrafe bezahlt hatte.

Bereits einige Stunden zuvor war unweit des Kontrollortes aufgrund eines Verkehrsunfalles ein weiterer Fall des Fahrens ohne Fahrerlaubnis bekannt worden. Einem 57-Jährigen war es lt. eigenen Angaben schwarz vor Augen geworden, worauf er mit seinem Pkw auf Höhe des Flugplatzes von der Straße abkam. Die Fahrt endete im Gebüsch. Der Fahrer blieb unverletzt. Eine Überprüfung der Fahrerlaubnisdaten ergab, dass dessen Fahrerlaubnis in der Vergangenheit entzogen worden war. Der Führerschein, den der Fahrer bislang trotzt Aufforderung nicht abgegeben hatte, wurde sichergestellt. Neben einem Vergehen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss er sich der Mann aus dem nördlichen Landkreis Pfaffenhofen zudem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten, da er trotz seines schlechten Gesundheitszustandes ein Fahrzeug geführt hatte, obwohl er hierzu nicht mehr in der Lage war.


0 Kommentare