07.04.2019, 11:27 Uhr

Richtiger Riecher Duo hatte Fahrräder geschultert – da schaute die Polizei lieber ganz genau hin

(Foto: pinkbadger/123RF)(Foto: pinkbadger/123RF)

Am Samstagabend, 6. April, gegen 21.30 Uhr konnte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Ingolstadt zwei männliche Personen dabei beobachten, wie diese zu Fuß in der Ingolstädter Straße in Manching unterwegs waren und hierbei jeweils ein Fahrrad auf den Schultern trugen.

MANCHING Im Rahmen der anschließend durchgeführten Personenkontrolle der beiden Männer konnte festgestellt werden, dass beide Räder noch mittels Fahrradschlössern gesichert waren. Da die beiden rumänischen Männer im Alter von 30 und 46 Jahren keinen Eigentumsnachweis für die beiden Fahrräder beibringen konnten, lag der Verdacht eines Fahrraddiebstahls vor. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 30-Jährigen ergab einen Wert von über 1,8 Promille, der 46-Jährige erreichte sogar einen Wert von etwa 2,4 Promille.

Im Verlauf der Anzeigenaufnahme vor Ort kamen zwei Passanten hinzu. Diese gaben an, die Eigentümer der entwendeten Fahrräder zu sein, und zeigten sogleich die passenden Schlüssel für die Fahrradschlösser vor. Die Besitzer der Räder gaben an, diese am Abend gegen 19:15 Uhr am Parkplatz einer Bar in der Ingolstädter Straße abgestellt zu haben. Als sie zu ihren Fahrrädern zurückkehrten, waren diese nicht mehr vor Ort. Auf der Suche nach ihren Rädern trafen die beiden Geschädigten schließlich auf die Polizeistreife. Der Wert der beiden entwendeten Fahrräder, die wieder an ihre Besitzer übergeben wurden, beläuft sich auf etwa 500 bzw. 800 Euro.

Da die beiden stark alkoholisierten Fahrraddiebe in Bayern ohne festen Wohnsitz sind, wurden sie durch die Polizeibeamten zur weiteren Abklärung auf hiesige Dienststelle verbracht. Zur Sicherung des anstehenden Strafverfahrens wegen Fahrraddiebstahls mussten die beiden rumänischen Männer jeweils auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ingolstadt einen zwei- bzw. dreistelligen Geldbetrag hinterlegen. Im Anschluss wurden sie von der Dienststelle aus entlassen.


0 Kommentare