06.04.2019, 10:11 Uhr

Kontrolle in Wolnzach Mit knapp 1,5 Promille in Schlangenlinien unterwegs – Autofahrer benötigte beide Fahrspuren

(Foto: rafaelbenari/123RF)(Foto: rafaelbenari/123RF)

Am frühen Samstag, 6. April, 1 UHr, fiel einer Streife der VPI Ingolstadt ein Ford Mondeo auf, der Fahrer war in Wolnzach in deutlicher Schlangenlinie unterwegs.

WOLNZACH Er benötigte beide Fahrspuren und war mit circa 30 km/h unterwegs. Nach mehreren Anhalteversuchen konnte das Fahrzeug schließlich auf dem Standstreifen angehalten werden. Der Pkw war mit drei polnischen Saisonarbeitern besetzt, alle deutlich alkoholisiert. Bei dem 20-jährigen Fahrer ergab ein Alkotest einen Wert von knapp 1,5 Promille. Einen Führerschein konnte er nicht vorweisen, nach seinen Angaben liegt dieser in Polen. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft musste er einen Geldbetrag als Sicherheit hinterlegen. Der 26-jährige Beifahrer zeigte sich gegenüber den Beamten äußerst aggressiv, er kam einen mehrmals angeordneten Platzverweis nicht nach. Alkotest ergab knapp zweiPromille. Deshalb wurde er in Gewahrsam genommen und den Rest der Nacht auf der Dienststelle arrestiert.


0 Kommentare