05.04.2019, 11:14 Uhr

Keine Verletzten Nachbarin hörte Rauchmelder – Brand in einer Wohnung in München konnte schnell gelöscht werden

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

In einer Dreizimmerwohnung eines viergeschossigen Mehrparteienhauses ist es am Donnerstag, 4. April, 13.45 Uhr, zu einem Brand gekommen.

MÜNCHEN Eine aufmerksame Bewohnerin bemerkte den ausgelösten Rauchwarnmelder ihrer Nachbarin im zweiten Obergeschoss. Sie wählte daraufhin den Notruf. Die Einsatzkräfte des alarmierten Löschzuges mussten sich gewaltsam Zugang zur Brandwohnung verschaffen. Ein Trupp mit schwerem Atemschutz und C-Rohr durchsuchte die Wohnung nach Verletzten und begann anschließend mit der Brandbekämpfung. Glücklicherweise befand sich die Bewohnerin zum Zeitpunkt des Brandes nicht in der Wohnung. Aufgrund der starken Verrußung in den Räumlichkeiten sind diese aktuell nicht bewohnbar.

Die Höhe des Sachschadens kann vonseiten der Feuerwehr nicht beziffert werden. Bei diesem Einsatz sind keine Personen verletzt worden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


0 Kommentare