27.03.2019, 11:50 Uhr

Trunkenheit im Verkehr Zwei Radfahrer sorgen für Unfälle – beide hatten ordentlich getankt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Dienstag, 26. März, kam es zu zwei alkoholbedingten Verkehrsunfällen mit Radfahrern im Stadtgebiet von Ingolstadt.

INGOLSTADT Um 6 Uhr morgens hatte ein 42-jähriger Ingolstädter mit seinem Fahrrad die Ettinger Straße überquert und auf der gegenüberliegenden Straßenseite seitlich die Bordsteinkante touchiert. Beim anschließenden Sturz verlor der Industriemechaniker das Bewusstsein und wurde in ein Krankenhaus verbracht. Ein Alkotest beim Verunglückten, der wenig später wieder zu sich gekommen war, ergab einen Wert von über 1,2 Promille.

Auf knapp zwei Promille brachte es ein weiterer Ingolstädter, der am späten Abend mit seinem Fahrrad auf der Münchener Straße gegen einen Pkw gestoßen war, deren Fahrerin aus einem Grundstück ausfahren wollte. Die Frau hatte rechtzeitig angehalten. Allerdings hatte der 34-jährige Radfahrer aufgrund seiner Alkoholisierung den Pkw nicht bemerkt und war in die Fahrerseite des BMW gekracht. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf gut 1.000 Euro.

Beide Radfahrer mussten sich im Zuge der eingeleiteten Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr einer Blutentnahme unterziehen.


0 Kommentare