26.03.2019, 15:03 Uhr

Vorfall in Gaimersheim 19-Jährigen angegriffen, weil er ein Feen-Kostüm trug – Polizei kann Schläger ermitteln

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Wie berichtet wurde, war ein Stammhamer beim Faschingstreiben am Faschingssonntag aufgrund seines Feenkostüms aus einer Gruppe junger Männer angepöbelt und geschlagen worden.

GAIMERSHEIM Das 19-jährige Opfer hatte einen Schlag mit einer Glasflasche ins Gesicht bekommen und war mit einem vier Zentimeter langen Cut sowie Verdacht auf Schädelhirntrauma in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort wurde eine Splitterfraktur des linken Jochbeines diagnostiziert. Die Bevölkerung wurde in Form eines Zeugenaufrufes ebenfalls in die polizeilichen Ermittlungen einbezogen. Diese wiederum führten nun zum Erfolg. Als Täter konnte ein mittlerweile 19-jähriger Ingolstädter ermittelt werden. Der Schläger hat bereits ein Geständnis abgelegt. Er muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung strafrechtlich verantworten. Ein Begleiter des Täters, ein 16-jähriger Syrer aus Gaimersheim, wurde wegen Körperverletzung angezeigt. Der Jugendliche hatte dem Opfer kurz vor dem folgenschweren Flaschenhieb mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Hier geht‘s zur Erstmeldung:

19-Jähriger wurde angegriffen und schwer verletzt, weil er ein Feen-Kostüm trug


0 Kommentare