23.03.2019, 09:40 Uhr

Über Metallteilgefahren Dieseltank reißt auf – Autobahn über Stunden gesperrt

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Ein 38-Jähriger aus der Ukraine war am Freitag 22. März, 9.50 Uhr, mit seinem Sattelzug auf der Autobahn A9 Richtung München unterwegs und fuhr dabei beim Stammham über ein auf der Fahrbahn liegendes Metallteil. Der Dieseltank wurde beschädigt, circa 100 Liter Diesel liefen aus und verteilten sich über die gesamte Fahrbahn.

STAMMHAM Aufgrund der enormen Verschmutzung musste die A9 Richtung München für circa Stunden komplett gesperrt werden. Für weitere fünf Stunden war noch eine Teilsperrung erforderlich. Ein 70-Jähriger aus Traunstein fuhr mit seinem Fiat durch die Diesellache und verschmutzte sich sein Fahrzeug rundherum. Der Verlierer des Metallteils konnte nicht ermittelt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, auch die Umleitungsstrecken waren überlastet.


0 Kommentare