20.03.2019, 14:14 Uhr

In Ingolstadt erwischt Autofahrer saßen unter Drogeneinfluss am Steuer

(Foto: tg)(Foto: tg)

In der Zeit von Dienstag auf Mittwoch, 19. auf 20. März, konnte die Polizei zwei Autofahrer aus dem Verkehr ziehen, die unter dem Einfluss von Drogen standen.

INGOLSTADT Am Dienstag um 13 Uhr kontrollierten Beamte der Ingolstädter Polizeiinspektion einen 36-jährigen Ingolstädter, der die Westliche Ringstraße mit seinem Citroen befuhr. Beim Fahrer konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Auf Nachfrage gab er zu, Tage zuvor einen Joint geraucht zu haben. Ein Vortest verlief positiv auf THC, einen Wirkstoff von Marihuana. Der Ingolstädter musste sein Auto stehen lassen und sich einer Blutentnahme unterziehen.

Ebenso erging es einem 27-jährigen Ingolstädter, der am Mittwoch gegen 2 Uhr mit seinem Ford in der Waldeysenstraße kontrolliert werden sollte. Zunächst versuchte der Ingolstädter, der Verkehrskontrolle zu entgehen. Er musste aber nach kurzer Flucht verkehrsbedingt stehen bleiben. Die Beamten konnten beobachten, wie der 27-jährige Fahrer mit seinem Beifahrer den Platz tauschte. Ein Drogenvortest verlief hier ebenfalls positiv auf THC. Nach einer Blutentnahme wurde der berauschte Autofahrer wieder entlassen.

Die beiden Pkw-Führer müssen nun mit einem Fahrverbot, Punkten in Flensburg und einem Bußgeld von mindestens 500 Euro rechnen.


0 Kommentare