20.03.2019, 10:04 Uhr

10.000 Euro Schaden Erst Unfall gebaut, dann Polizeibeamte beleidigt – 49-Jähriger hatte über zwei Promille und keinen Führerschein mehr

(Foto: Marcel Mayer)(Foto: Marcel Mayer)

Ein 49-jähriger Autofahrer beging Dienstagnacht, 19. März, eine Unfallflucht und beleidigte im Anschluss auch noch die eingesetzten Polizeibeamten.

INGOLSTADT Der Ingolstädter kollidierte gegen 23.20 Uhr mit einem geparkten Pkw und fuhr sofort weiter. Zeugen meldeten die Unfallflucht an die Einsatzzentrale, die sofort eine Fahndung einleitete. Das gesuchte Fluchtfahrzeug wurde abgestellt in der Nähe der Unfallstelle aufgefunden. Eine Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt traf den verantwortlichen Fahrer in seiner Wohnung an. Dieser hatte allen Grund, von der Unfallstelle zu flüchten. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille und seine Fahrerlaubnis war ihm bereits durch einen Gerichtsbeschluss entzogen worden. Der Beschuldigte musste den Beamten auf die Dienststelle zur Blutentnahme folgen. Hierbei wurden sie zu allem Überfluss auch noch mehrfach verbal durch den Betrunkenen beleidigt. Der Gesamtschaden an den Unfallfahrzeugen beträgt rund 10.000 Euro.


0 Kommentare