11.03.2019, 11:05 Uhr

Schlüssel einkassiert Trunkenheitsfahrt verhindert – die Polizei rettet den Führerschein eines 28-Jährigen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Deutlich angetrunken wollte am Sonntag, 10. März, gegen 2.45 Uhr ein 28-jähriger Mechaniker aus einer Mindelstettener Gemeinde die Heimfahrt vom Starkbierfest in Mindelstetten mit dem Auto antreten.

MINDELSTETTEN/LANDKREIS EICHSTÄTT Die beiden Bekannten des Mannes waren bereits eingestiegen, als die Gruppe von der Polizei festgestellt wurde. Die Beamten reagierten umgehend und verhinderten die Abfahrt. Dies hat dem Mann wohl den Führerschein gerettet. Aber statt froh zu sein, so glimpflich davon zu kommen, war er nach wie vor uneinsichtig und fing mitsamt seinen Freunden eine Diskussion mit den Beamten über die Rechtmäßigkeit der polizeilichen Maßnahme an. Nachdem er nicht bereit war, seinen Fahrzeugschlüssel freiwillig an die Beamten zu übergeben, wurde der Schlüssel beschlagnahmt. Diesen kann er nun wieder bei der Polizei Beilngries abholen, wenn er vollständig nüchtern ist und versteht, dass die Unterbindung einer Trunkenheitsfahrt rechtmäßig ist und zu den originären Aufgaben der Polizeiarbeit gehört . Den Führerschein durfte er behalten, da er noch nicht gefahren war.


0 Kommentare