10.03.2019, 14:13 Uhr

Prellungen und Schürfwunden Ruhestörer geht auf Polizeibeamten los und trifft ihn mehrmals am Kopf

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Sonntagnacht, 10. März, 1.55 Uhr, teilte ein Anwohner gegen 1.40 Uhr der Einsatzzentrale der Polizei Ingolstadt eine Ruhestörung in der Johann-Michael-Sailer-Straße mit. Die kurz darauf eingetroffene Streifenbesatzung stellte bereits vor dem Anwesen fest, dass in dem Mehrfamilienhaus offensichtlich eine Party veranstaltet wurde.

INGOLSTADT Als die Beamten an der betreffenden Wohnung klingelten, öffnete der 31-jährige Wohnungsinhaber die Tür. Der Mann war sichtlich alkoholisiert, uneinsichtig und verweigerte die Angabe seiner Personalien. Stattdessen wollte er „das draußen klären“. Der 31-Jährige begab sich darauf in das Treppenhaus. Dort drehte er sich zu einem Polizeibeamten um und schlug unvermittelt mit der Faust auf diesen ein. Obwohl der Beamte mehrmals am Kopf getroffen wurde, konnte der Angreifer zu Boden gebracht werden. Bei der anschließenden Fixierung des Täters unterstützten zwei Partygästen die Polizeibeamten. Der 31-Jährige beleidigte die beiden Beamten dabei fortlaufend. Nach Eintreffen weiterer Unterstützungskräfte wurde der Aggressor auf die Dienststelle verbracht. Nach Durchführung einer Blutentnahme musste der Mann die Nacht in der Arrestzelle verbringen. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen. Der Beamte erlitt durch den Angriff mehrere Prellungen und Schürfwunden.


0 Kommentare