09.03.2019, 13:51 Uhr

Herumgepöbelt Supermarktbesuch endet für einen betrunkenen 46-Jährigen in der Haftzelle

(Foto: Ronstik/123rf.com)(Foto: Ronstik/123rf.com)

Am Freitag, 8. März, gegen 11.10 Uhr besuchte ein 46-jähriger Ingolstädter einen Verbrauchermarkt in der Liegnitzer Straße in Ingolstadt. Nachdem er alkoholische Getränke konsumiert hatte, pöbelte der türkischstämmige Mann mehrere Besucher an.

INGOLSTADT Der Aufforderung des Filialleiters, den Supermarkt zu verlassen, kam der Unruhestifter nicht nach, woraufhin die Polizei verständigt wurde. Gleich bei Eintreffen der Streifenbesatzung zeigte sich der 46-Jährige äußerst unkooperativ, machte zunächst falsche Angaben zu seinen Personalien und zeigte schließlich den Beamten den Mittelfinger. Da er auch einem ausgesprochenen Platzverweis keine Folge leistete, wurde der Ingolstädter durch die Beamten in Gewahrsam genommen. Während des kompletten Einsatzes beleidigte er die eingesetzten Polizisten mit diversen Kraftausdrucken und bespuckte diese während der Verbringung in die Haftzelle.

Den 46-Jährigen erwarten nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige aufgrund der falschen Namensangabe sowie eine Strafanzeige wegen Beleidigung der Polizeibeamten.


0 Kommentare