06.03.2019, 10:29 Uhr

Die Polizei bittet um Mithilfe 27 Packungen Kaffee geklaut – Dieb muss auf der Flucht die Beute zurücklassen

(Foto: FedericoC/123rf.com)(Foto: FedericoC/123rf.com)

Aufmerksame Kunden eines Supermarkts in der Nöttinger Straße in Geisenfeld beobachteten am Dienstag, 5. März, 16.15 Uhr, einen Mann, der mit einem großen Rucksack das Geschäft durch die Eingangstür verließ. Den Rucksack hatte er zuvor mit Lebensmittel gefüllt und den Verkaufsraum verlassen, ohne an der Kasse zu bezahlen.

GEISENFELD Einer der beiden Zeugen verfolgte den Mann und machte andere Kunden auf dem Parkplatz auf den flüchtenden Dieb aufmerksam. Der Täter flüchtete zu Fuß über die Nöttinger Straße durch den Friedhof. Ein 34-jähriger Mann aus Geisenfeld, der den Vorfall auf dem Parkplatz beobachtet hatte, setzte sich geistesgegenwärtig in sein Auto und fuhr über die Mühlstraße an die Rückseite des Friedhofs, wo er den Dieb stellen konnte. Bei dem Gerangel konnte der Zeuge dem Dieb den Rucksack entreißen, bevor er weiter flüchten konnte. Auf eine weitere Verfolgung konnte sich der beherzte Mann nicht einlassen, da er drei Kinder in seinem Auto hatte. In dem Rucksack befanden sich 27 Packungen Kaffee.

Der Täter war circa 1,80 Meter groß, 30 bis 40 Jahre alt, kräftige Figur, osteuropäisches Erscheinungsbild, kurze braune Haare und Drei-Tage-Bart. Er war dunkel gekleidet. Möglicherweise ist dieser Täter vor der Tat aus einem Auto aus- oder bei seiner Flucht in ein Auto gestiegen.

Hinweise zu diesem Vorfall nimmt die Polizei in Geisenfeld unter der Telefonnummer 08452/ 720-0 entgegen.

Bei dem aufmerksamen Zeugen, der den Diebstahl im Supermarkt beobachtete, kurzzeitig die Verfolgung aufnahm und die Passanten alarmierte, handelt es sich um einen 67-jährigen pensionierten Polizeibeamten aus Geisenfeld, der seinen geschulten Blick für Straftäter offensichtlich nicht verloren hat. Auch seine persönliche Beteiligung an der weiteren Fahndung nach dem Dieb führte leider zu keiner Festnahme.


0 Kommentare