04.03.2019, 17:19 Uhr

Einsatz in Ingolstadt Feuer greift auf Dachstuhl über – 50.000 Euro Schaden

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Am Sonntag, 3. März, gegen 16:00 Uhr geriet aus noch ungeklärter Ursache im Ingolstädter Ortsteil Gerolfing der Dachstuhl einer Garage und das daran angrenzende Wohnhaus in Brand, wobei etwa 50.000 Euro Schaden entstand.

INGOLSTADT Nach Eingang des Notrufs am Sonntagnachmittag bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord wurde über die Integrierte Leitstelle die Feuerwehr alarmiert. Als diese am Brandort in der Hofstraße eintraf, hatten die Flammen bereits den Dachstuhl des Wohnhauses und die angrenzende Garage erfasst. Das schnelle Eingreifen der Feuerwehreinsatzkräfte verhinderte eine weitere Ausbreitung des Brandes. Trotzdem entstanden erheblicher Sachschaden, der in einer ersten Schätzung auf circa 50.000 Euro beziffert wird.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen zu diesem Brandfall übernommen. Die im Lauf des Montags fortgeführte eingehende Untersuchung der Brandstelle führte zu dem Ergebnis, dass der Brand in einem aus Holz errichteten Anbau, in dem unter anderem Holz, diverse Abfalltonnen und Fahrräder gelagert waren, ausbrach. Von dort weitete sich das Feuer auf die nahestehende Garage und schließlich das Wohnhaus aus. Insbesondere am Dachstuhl der Garage, sowie am Obergeschoss des Wohnhauses entstanden schwere Brand- und Hitzeschäden. Die Brandursache konnte bisher nicht eindeutig geklärt werden, die Ermittlungen der Brandfahnder dahingehend dauern noch an. Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandlegung gibt es nicht.

Hier geht‘s zur Meldung der Berufsfeuerwehr:

Brand eines Gartenhäuschens greift auf Garage und Wohnhaus über


0 Kommentare