22.02.2019, 09:53 Uhr

Die Polizei ermittelt Nichts bestellt – abgebucht wurde trotzdem

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Angeblich hatte ein 40-jähriger Kipfenberger im Dezember letzten Jahres Bekleidung und Bücher im Gesamtwert von 354 Euro im Internet bestellt. Zumindest teilten ihm dies zwei Versandhäuser per Rechnung mit.

KIPFENBERG/LANDKREIS EICHSTÄTT Der Geschädigte wusste davon aber nichts und erstattete Anzeige. Erste Ermittlungen ergaben, dass sich ein bislang unbekannter Täter die Identität des Geschädigten „geliehen“ hat, um mit diesen Daten einzukaufen. Die Waren wurden aber dann an eine andere Versandadresse geschickt. Hier setzt die Polizei jetzt mit ihren weiteren Ermittlungen an.


0 Kommentare