21.02.2019, 14:03 Uhr

Ärger im Ankerzentrum Nigerianer gehen mit Bänken und Fahrrädern auf Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes los

(Foto: FedericoC/123rf.com)(Foto: FedericoC/123rf.com)

Mittwochabend, 20. Februar, kam es im Ankerzentrum in der ehemaligen Max-Immelmann-Kaserne in Ingolstadt zu tumultartigen Szenen zwischen nigerianischen Asylsuchenden und dem Sicherheitsdienst.

INGOLSTADT Über Notruf wurde gegen 19 Uhr die Ingolstädter Polizei informiert, dass mehrere Nigerianer auf die Sicherheitsdienstmitarbeiter einschlagen würden. Als die Polizeistreifen im Ankerzentrum ankamen, hatte sich die Situation schon wieder beruhigt. Es konnte ermittelt werden, dass einige nigerianische Bewohner durch den Sicherheitsdienst auf Verstöße gegen die Hausordnung aufmerksam gemacht wurden, woraufhin es zunächst zu einem Streit kam. Im weiteren Verlauf wurden die Mitarbeiter durch die Asylsuchenden offenbar mit Bänken und Fahrrädern beworfen, wodurch einige Angestellte des Sicherheitsdienstes leicht verletzt wurden. Bislang konnten ein 24-jähriger Nigerianer und eine 27-jährige Nigerianerin als Täter ermittelt werden. Wie viel Personen an dem Tumult beteiligt waren, muss nun durch Vernehmungen geklärt werden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.


0 Kommentare