20.02.2019, 10:59 Uhr

Feuer in Reichertshofen Kurzschluss beim Laden einer Batterie setzt Werkstatt in Brand

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Ein Schaden in Höhe von 25.000 Euro entstand am Dienstagnachmittag, 19. Februar, bei einem Brand im Reichertshofener Ortsteil Agelsberg. Verletzt wurde niemand.

REICHERTSHOFEN Das Feuer brach gegen 14.50 Uhr in einer Garage eines Wohnanwesens aus. Dort hatte der 79-jährige Brandleider eine Zwölf-Volt-Batterie zum Aufladen angeschlossen. Nach ersten Ermittlungen der Polizeiinspektion Geisenfeld kam es offenbar zu einem Kurzschluss, wodurch es zu dem Feuer kam. Der 79-Jährige befand sich zu dieser Zeit zusammen mit seiner Frau im Wohnhaus und konnte einen lauten Knall wahrnehmen. Die Freiwilligen Feuerwehren Reichertshofen, Langenbruck, Hög und Winden hatten den Brand schnell gelöscht werden. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus konnte so verhindert werden. Neben Werkzeugen und Regalen wurden auch einige in der Garage gelagerte Flugzeugmodelle beschädigt.


0 Kommentare