17.02.2019, 22:25 Uhr

Unfall in München Pkw kollidiert mit Tram – eine Verletzte, 20.000 Euro Schaden


Am frühen Sonntagnachmittag, 17. Februar, 14.23 Uhr, ist es in der Bayerstraße in München zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einer Trambahn gekommen.

MÜNCHEN Aus bislang unbekannter Ursache ist in der Nähe des Münchner Hauptbahnhofes ein Pkw mit einer fahrenden Trambahn kollidiert. Dabei verkeilte sich das Fahrzeug mit der linken Seite, sodass die Fahrerin im Pkw eingeschlossen war. Die eintreffenden Kräfte stabilisierten das Fahrzeug und verschafften sich Zugang zu der verletzten Insassin. Aufgrund des Unfallmechanismus entschied sich der Einsatzleiter in Absprache mit dem anwesenden Notarzt zu einer schonenden Rettung. Die Kollegen entfernten das Dach des Golfes und retteten die Patientin achsengerecht. Anschließend ist die Fahrerin mit dem Notarztwagen in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert worden. Der entstandene Sachschaden wird seitens der Feuerwehr auf circa 20.000 Euro geschätzt. Zum Unfallhergang hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.


0 Kommentare