15.02.2019, 14:36 Uhr

Bußgeld, Fahrverbot und Punkt 33-Jähriger saß unter Drogeneinfluss am Steuer

(Foto: jeremynathan/123RF)(Foto: jeremynathan/123RF)

Donnerstagnachmittag, 14. Februar, konnte die Ingolstädter Polizei einen Autofahrer, der unter dem Einfluss von Drogen stand, aus dem Verkehr ziehen.

INGOLSTADT Gegen 16 Uhr wurde ein 33-jähriger Ernsgadener, der die Hebbelstraße in Ingolstadt mit seinem Peugeot befuhr, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Beim Fahrer wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf THC, einem Wirkstoff von Marihuana. Der Ernsgadener musste sein Auto stehen lassen und sich einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem gab der 33-Jährige an, dass er zuhause noch eine geringe Menge an Marihuana habe. Das Marihuana wurde durch die Polizei sichergestellt. Gegen den Mann wird nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Außerdem erwarten ihn wegen Fahrens unter Drogeneinfluss ein Bußgeld, Fahrverbot und Punkte in Flensburg.


0 Kommentare