12.02.2019, 19:05 Uhr

Kein Fremdverschulden Vermisste 34-Jährige aus Neuburg an der Donau tot aufgefunden

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Eine seit dem 23. Dezember 2018 vermisste 34-jährige Frau aus Neuburg an der Donau wurde am Montag, 11. Februar, tot an der Donaustaustufe Bergheim aufgefunden.

NEUBURG AN DER DONAU Kurz nach 8 Uhr wurde an der Donaustaustufe Bergheim ein lebloser menschlicher Körper im Auffangbecken des Kraftwerks entdeckt. Nach Bergung des Körpers stellte sich heraus, dass es sich um eine weibliche Leiche handelte. Die erste Annahme, es könne sich dabei um die seit dem 23. Dezember 2018 aus Neuburg an der Donau vermisste 34-jährige Frau handeln, bestätigte sich im Rahmen einer Obduktion der Leiche im Institut für Rechtsmedizin. Weder die kriminalpolizeilichen Untersuchungen der Kripo Ingolstadt noch die Obduktion des Leichnams ergaben Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden am Tod der Frau.


0 Kommentare