09.02.2019, 10:24 Uhr

Kontrollen Geisenfelder Polizei zieht betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr

(Foto: Ronstik/123rf.com)(Foto: Ronstik/123rf.com)

Bei der Kontrolle eines 50-jährigen Verkehrsteilnehmers am Freitag, 8. Februar, 20 Uhr, wurde durch die Beamten in Ernsgaden in der Bahnhofstraße Alkoholgeruch festgestellt, was sich bei der Überprüfung durch einen Test bestätigte.

ERNSGADEN/GEISENFELD Der Fahrzeugführer lag mit seinem Ergebnis deutlich über der 0,5-Promille-Grenze, weshalb der Pkw des 50-Jährigen vor Ort abgestellt und diesem die Weiterfahrt untersagt wurde. Anschließend wurde der Betroffene zur Durchführung eines gerichtsverwertbaren Tests auf die Polizeidienststelle in Geisenfeld verbracht. Dort bestätigte sich das zuvor bereits bekannte Ergebnis nochmals. Abschließend durfte der 50-jährige zu Fuß die Dienststelle wieder verlassen. Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Bußgeld über 500,- Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot.

Bei einem 59-jährigen Fahrzeugführer mussten die Beamten der Polizeiinspektion Geisenfeld im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Freitag, 8. Februar, 21.02 Uhr, in der Regensburger Straße in Geisenfeld eine deutliche Alkoholisierung feststellen, weshalb diesem sogleich die Weiterfahrt untersagt und dieser zur Durchführung einer Blutentnahme in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht wurde. Zuvor hatte ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von über 0,5 Promille zum Ergebnis, weshalb den Betroffenen nun ein Bußgeldverfahren erwartet. Anschließend wurde der 59-Jährige wieder entlassen.


0 Kommentare