05.02.2019, 10:12 Uhr

Unsachgemäßer Umgang mit Asche Holzschuppen in Pfaffenhofen niedergebrannt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Montag, 4. Februar, in den frühen Morgenstunden brannte ein Holzschuppen in der Hohenwarter Straße in Pfaffenhofen an der Ilm weitgehend aus, wobei ein Sachschaden von circa 25.000 Euro entstand.

PFAFFENHOFEN AN DER ILM Gegen 6 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle ein Notruf über einen Brand in der Hohenwarter Straße in Pfaffenhofen ein. Als die alarmierten Feuerwehreinsatzkräfte am Brandort eintrafen, mussten sie feststellen, dass ein Holzschuppen in Flammen stand. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf ein angrenzendes Wohnhaus verhindert werden. Der Schuppen brannte jedoch weitgehend aus, wobei ein Brandschaden von circa 25.000 Euro entstand. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Die Ermittlungen zur Brandursache führt die Kriminalpolizei Ingolstadt. Die Brandermittler untersuchten im Lauf des Tages die Brandstelle und gehen aufgrund der daraus gewonnenen Erkenntnisse davon aus, dass unsachgemäßer Umgang mit Asche Auslöser des Brandes war.


0 Kommentare