01.02.2019, 09:39 Uhr

Kontrolle auf der A9 Führerschein des Gespann-Fahrers reichte nicht aus – und zu schnell war er auch unterwegs

(Foto: bwylezich/123RF)(Foto: bwylezich/123RF)

Keine ausreichende Fahrerlaubnis konnte am Donnerstagnachmittag, 31. Januar, der Fahrer eines Kleintransporters, der einen Anhänger mitführte, bei einer Kontrolle auf der Autobahn A9 bei Denkendorf vorweisen.

A9/DENKENDORF Eine Zivilstreife der Verkehrspolizei Ingolstadt wurde auf das Gespann aufmerksam, da dieses mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 38 km/h unterwegs war. Der Verstoß wurde mittels Videoaufzeichnung gerichtsverwertbar dokumentiert. Bei der anschließenden Kontrolle konnte der 27-jährige Fahrer aus dem Landkreis Eichstätt nur die Führerscheinklasse B vorweisen. Für das geführte Gespann hätte er aufgrund des Gesamtgewichts jedoch die Klasse BE benötigt. Die Weiterfahrt mit dem Anhänger wurde ihm untersagt und er muss sich strafrechtlich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.


0 Kommentare