28.01.2019, 14:16 Uhr

Tatablauf muss noch geklärt werden Handgreiflichkeiten unter Asylsuchenden

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Sonntagnachmittag, 27. Januar, kam es in einer Asylunterkunft in Wettstetten zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei nigerianischen Asylbewerbern und einem afghanischen Asylsuchenden.

WETTSTETTEN In der Küche der Gemeinschaftsunterkunft kam es aus noch ungeklärten Gründen zunächst zu einer verbalen Streitigkeit zwischen einer 39-jährigen Nigerianerin und einem 44-jährigen Afghanen. Im Verlauf des Streits mischte sich dann auch der 27-jährige Ehemann der Nigerianerin ein. Beide schlugen gemeinschaftlich auf den Afghanen ein. Dieser versuchte, sich seinerseits durch einen Schlag mit dem Wasserkocher zu wehren. Als die hinzugerufene Polizei eintraf, war die körperliche Auseinandersetzung bereits vorbei. Der Afghane musste, aufgrund eines Bisses in einen Finger durch den 27-jährigen Nigerianer, mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der genaue Tatablauf muss nun durch Vernehmungen geklärt werden. Es wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.


0 Kommentare