28.01.2019, 14:01 Uhr

Kontrollen Ingolstädter Polizei hatte es mit betrunkenen Autofahrern zu tun

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Sonntagnacht, 27. Januar, konnte die Polizei zwei Autofahrer, die unter dem Einfluss von Alkohol standen, aus dem Verkehr ziehen:

INGOLSTADT Kurz vor 21 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Ingolstadt einen 27-jährigen Manchinger, der mit seinem Jeep auf der Straße „Am Franziskanerwasser“ unterwegs war. Bei der Verkehrskontrolle konnte beim Fahrer Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Alkoholtest beim Manchinger erbrachte einen Wert von knapp 1,4 Promille. Er musste sein Auto stehen lassen und sich einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem musste er seinen Führerschein sofort abgeben. Der 27-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Nur eine Stunde später fiel der Polizei ein 50-jähriger Neuburger, der die Münchener Straße mit seinem Volvo befuhr, auf. Er wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen, bei der die Polizeibeamten Alkoholgeruch wahrnahmen. Beim folgenden Alkoholtest erzielte der Neuburger einen Wert von 0,52 Promille. Er musste sein Auto stehen lassen. Ihn erwarten nun neben einem Fahrverbot und einer Geldbuße auch Punkte in Flensburg.


0 Kommentare