21.01.2019, 18:25 Uhr

Vorfall in Geisenfeld Bub (12) wird aus einem fahrenden Auto heraus festgehalten

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein zwölfjähriger Schüler aus Geisenfeld wurde am Montagnachmittag, 21. Januar, auf dem Nachhauseweg von einem Fahrzeug heraus an der Kapuze gezerrt und kurzzeitig festgehalten.

GEISENFELD Der Vorfall ereignete sich gegen 13.15 Uhr mitten in der Innenstadt von Geisenfeld auf Höhe des Möbelhauses Weiß. Das Fahrzeug war nach Angaben des Schülers mit drei maskierten Männern besetzt. Bei dem Fahrzeug handelt es sich offenbar um einen schwarzen Kleintransporter. Wie der Schüler bei der Befragung zu Protokoll gab, war er zu Fuß in der Krankenhausstraße unterwegs. Der Kleintransporter fuhr dann plötzlich neben ihm und der Beifahrer zerrte durch das Fenster an der Kapuze seines Pullis. Durch einen Biss in die Hand des Mannes konnte sich der Junge befreien und davonlaufen. Der Transporter wendete daraufhin und fuhr Richtung Münchner Straße davon.

Der Vorfall wurde der Polizeiinspektion Geisenfeld erst eine knappe Stunde später bekannt, sodass eine dennoch eingeleitete Fahndung nach dem Transporter keinen Erfolg brachte. Zwei der Männer hatten nach Angaben des Jungen eine Clown-Maske und der Dritte trug einen schwarzen Strumpf mit Augenlöchern über dem Gesicht. Ob es sich bei dem Ereignis um eine versuchte Freiheitsberaubung oder einen Faschingsscherz handelt, wird derzeit ermittelt. Der zerrissene Pulli des Jungen wurde sichergestellt und einer spurentechnischen Untersuchung zugeführt. Etwaige Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Geisenfeld unter der Telefonnummer 08452/ 7200 zu melden.

Weiterer Zeugenaufruf

Bereits am Sonntagabend wurde der Polizeiinspektion Geisenfeld ein Vorfall gemeldet, der möglicherweise im Zusammenhang steht. Hier beobachtete ein zehnjähriger Junge einen Mann, der mit einer weißen Maske auf der Straße stand. Diese Feststellung machte der Zehnjährige am Sonntag, 21. Januar, gegen 15 Uhr in der Kolpingstraße in Geisenfeld. Der mit schwarzer Hose und schwarzen Pulli bekleidete Unbekannte stand dort für etwa zehn Minuten. Auch hier bittet die Polizeiinspektion Geisenfeld um sachdienliche Hinweise.


0 Kommentare