20.01.2019, 11:50 Uhr

Drama 20-Jähriger und 27-Jähriger sterben bei schwerem Autounfall – Ingolstädter Ärzte ringen um Leben

Foto: DRF Luftrettung (Foto: DRF Luftrettung/Georg Fuhrmann)Foto: DRF Luftrettung (Foto: DRF Luftrettung/Georg Fuhrmann)

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind am Samstag zwei Menschen tödlich verunglückt. Ein 27-Jähriger und ein 20-Jähriger starben nach einem Zusammenstoß auf der Staatsstraße sofort. Derzeit ringen Ärzte in Ingolstadt und Regensburg um das Leben zweier weiterer Männer.

REGENSBURG/NEUBURG Am Samstagabend, 19. Januar, gegen 20.20 Uhr kam auf der Staatsstraße 2035 bei Isenhofen im Landkreis Neuburg/Schrobenhausen zu einem Frontalzusammenstoß zweier Autos. BeideFahrzeuglenker wurden dabei sofort getötet und die beiden Beifahrer schwer verletzt.

Zur Unfallzeit befuhr ein 27-Jähriger die Staatsstraße von Rohrenfels in Richtung Ehekirchen. Aus bislang unbekannter Ursache kam es auf Höhe Isenhofen zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw eines 20-Jährigen. Beide Fahrzeugführer wurden durch den Zusammenstoß sofort getötet. Der 27-jährige Beifahrer des Unfallverursachers erlitt lebensgefährliche Verletzungen, der 19-jährige Beifahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges erlitt schwere Verletzungen. Sie wurden in Kliniken in Ingolstadt und Regensburg eingeliefert. Die Feuerwehren Ehekirchen und Neuburg waren an der Unfallstelle im Einsatz. Bis ca. 1 Uhr war die ST2035 an der Unfallstelle komplett gesperrt.