23.12.2018, 11:12 Uhr

Nach kurzer Flucht gestellt 23-Jähriger verbringt nach Pfefferspray-Attacke auf einen Lieferanten Weihnachten im Knast

(Foto: Jevgenij Avin/123rf.com)(Foto: Jevgenij Avin/123rf.com)

Am Samstagmorgen, 22. Dezember, 6.45 Uhr, befand sich ein Lieferant einer Bäckerei am Ingolstädter Christkindlmarkt, um Backwaren anzuliefern, als ihn ein 23-jähriger Ingolstädter ansprach, ob er ihn mit nach Hause nehmen könne. Als der Lieferant, ein 49-jähriger Deutscher, dies verneinte, sprühte der junge Mann ihm unvermittelt Pfefferspray in das Gesicht.

INGOLSTADT Durch die Attacke wurde der Lieferwagen-Fahrer leicht verletzt und musste zur ärztlichen Behandlung in das Ingolstädter Klinikum. Der Täter konnte nach kurzer Flucht durch Streifen der Ingolstädter Polizei festgenommen werden. Während der Anzeigenaufnahme beleidigte und bedrohte der 23-Jährige die Einsatzkräfte. Der erheblich vorbelastete Täter wurde im Anschluss einem Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Die Weihnachtstage muss der junge Mann nun in einer Justizvollzugsanstalt verbringen.


0 Kommentare