16.12.2018, 16:11 Uhr

Hausverbot nicht nachgekommen Betrunkener Kunde fährt Sicherheitsmitarbeiter eines Supermarktes an

(Foto: tom19275/123RF)(Foto: tom19275/123RF)

Am Samstagvormittag, 15. Dezember, 11.10 Uhr, kam es in einem Discounter in Ingolstadt-Zuchering zu einer lautstarken verbalen Auseinandersetzung zwischen einem Sicherheitsmitarbeiter des Marktes und einem Kunden.

INGOLSTADT Trotz eines ausgesprochenen Hausverbotes war der Kunde diesem zunächst nicht nachgekommen. Nachdem der Kunde dann irgendwann doch den Markt verlassen hatte, folgte ihm der Sicherheitsmitarbeiter, da er beim Kunden Alkohol gerochen hatte und nicht zulassen wollte, dass dieser betrunken mit seinem Auto weg fahren würde. Aus diesem Grund stellte er sich dann auch hinter den Pkw des Kunden, der seinen Pkw nun trotzdem langsam zurück setzte. Hierbei touchierte er den Sicherheitsmitarbeiter leicht und setzte anschließend seine Fahrt fort und flüchtete somit von dieser Unfallstelle. Von der Polizei konnte der flüchtige Autofahrer dann daheim angetroffen werden. Ein Alkotest ergab einen Wert von knapp 0,5 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und von einem hinzugerufenen Arzt bei der Polizei durchgeführt wurde. Den Autofahrer erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr, Straßenverkehrsgefährdung, unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle, sowie Hausfriedensbruch. Sachschaden entstand bei dem Vorfall keiner.


0 Kommentare