24.11.2018, 17:00 Uhr

Unfall Crash in Manching – eine Verletzte, 15.000 Euro Schaden

(Foto: svedoliver/123rf.com)(Foto: svedoliver/123rf.com)

Weil die Regelung „Rechts vor Links“ missachtet wurde, kam es am Freitagabend, 23. November, in Manching zu einem Verkehrsunfall, bei dem einer der Unfallbeteiligten leicht verletzt wurde.

MANCHING Ein 22-jähriger Lagerist aus dem Landkreis Kelheim befuhr mit seinem VW Golf am Freitagabend in Manching die Röntgenstraße in nördliche Richtung. An der Kreuzung mit der Otto-Hahn-Straße gilt die Vorfahrtsregelung „Rechts vor Links“. Hier übersah der Golf-Fahrer dann einen von rechts kommenden Suzuki Grand Vitara und stieß mit diesem mitten auf der Kreuzung zusammen. Dabei verletzte sich der Golf-Fahrer leicht an der Schulter, musste jedoch nicht in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Unfallgegnerin, eine 41-jährige Pflegefachkraft aus dem Landkreis Pfaffenhofen, blieb bei dem Unfall unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf fast 15.000 Euro.


0 Kommentare