20.11.2018, 11:31 Uhr

Unfallflucht Über zwei Promille – betrunken auf der A9 gegen die Böschung gefahren

Foto: Dejan Lecic/123rf.com (Foto: Dejan Lecic/123rf.com)Foto: Dejan Lecic/123rf.com (Foto: Dejan Lecic/123rf.com)

Ein 42-jähriger Mann aus dem Landkreis Altötting kam am Montag, 19. November, 15.20 uhr, mit seinem VW Passat auf der Autobahn A9 auf Höhe von Stammham nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dortige Böschung, wobei die Front seines Pkw stark beschädigt wurde.

A9/STAMMHAMM Nachdem sich der Fahrer den Schaden besehen hatte, verließ er mit dem noch fahrbereiten Unfallwagen die Autobahn an der Behelfsausfahrt in Richtung Ortsmitte.

Die mittlerweile verständigte Streife der Verkehrspolizei fand neben der beschädigten Böschung an der Unfallstelle auch noch eine durch ausgelaufene Betriebsstoffe verursachte Spur vor. Diese führte die Beamten in ein Wohngebiet, wo der Pkw abgestellt worden war. Der Unfallfahrer befand sich zu diesem Zeitpunkt noch in seinem Fahrzeug, bei der Überprüfung seiner Fahrtauglichkeit wurde durch einen Alkotest ein Wert von über zwei Promille ermittelt, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste.


0 Kommentare