03.11.2018, 19:47 Uhr

Betriebsunfall Arbeiter (55) quetscht sich Hand ein

(Foto: 20er/123RF)(Foto: 20er/123RF)

Am Freitag, 2. November, ereignete sich in Neustadt an der Donau ein Betriebsunfall in einer Autowerkstatt, bei dem sich ein Arbeiter zwei Fingern seiner Hand einquetschte.

NEUSTADT AN DER DONAU Ein 55-jähriger Arbeiter wollte in der Werkstatt einen Getränkeautomaten verschieben, als dieser umkippte und gegen einen anderen Automaten fiel. Hierbei zwickte er sich seine linke Hand ein. Der Geschädigte konnte sich selbständig befreien, er wurde vom Rettungsdienst zur Behandlung seiner Quetschverletzung in ein Regensburger Krankenhaus verbracht.


0 Kommentare