02.11.2018, 21:55 Uhr

Ausgebremst Nötigung auf der Autobahn – Lichthupe und Mittelfinger im Einsatz

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am Donnerstag, 1. November, gegen 15:20 Uhr, kam es auf der Autobahn A93 zwischen Hausen und Abensberg zu einer Nötigung im Straßenverkehr.

SIEGENBURG Ein 50-Jähriger aus Österreich war auf der linken Fahrspur unterwegs und überholte gerade einen Pkw. Von hinten kam ein Mercedes-Fahrer heran und fuhr sehr nah auf den Geschädigten auf. Laut des Geschädigten, der später Anzeige auf der Wache erstattete, drängelte der hintere Wagen und betätigte die Lichthupe. Nachdem er selbst rechts einscheren konnte, überholte der Beschuldigte ihn und zeigte ihm den Mittelfinger. Dann drängte er den Geschädigten bis auf den Standstreifen rechts ab, scherte sehr knapp vor ihm ein und bremste ihn bis auf circa 70 km/h ab. Es sei auch beinahe zum Unfall gekommen. Im Fahrzeug des Täters soll sich auch ein Kind befunden haben. Durch die PI Mainburg wurde ein Strafverfahren eingeleitet.


0 Kommentare