30.10.2018, 13:10 Uhr

Ärger in der Asylunterkunft 26-Jährige wirft Sanitäter einen Kochtopfdeckel an den Kopf

(Foto: africa-studio.com/123rf.com)(Foto: africa-studio.com/123rf.com)

Montagmittag, 29. Oktober, kam es im Ankerzentrum in der ehemaligen Max-Immelmann-Kaserne zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen einer Asylbewerberin, dem Sicherheitsdienst und Rettungskräften des BRK.

INGOLSTADT Kurz vor 12 Uhr wollte der Sicherheitsdienst bei einer 26-jährigen Asylbewerberin aus Nigeria eine Zimmerkontrolle durchführen, da diese trotz Verbots eine Kochstelle im Zimmer betrieb. Die Nigerianerin zeigte sich gegenüber den Angestellten des Sicherheitsdienstes äußerst aggressiv, schlug mit einem Wasserkocher in deren Richtung und verfehlte einen Angestellten nur knapp. Die Asylbewerberin zeigte sich im weiteren Verlauf mit dem Abtransport ihrer Kochutensilien nicht einverstanden, weshalb sie mit einem Kochtopfdeckel die Scheibe eines Autos des Sicherheitsdienstes einschlagen wollte. Dies konnte aber verhindert werden. Im Anschluss warf sie den Deckel in Richtung eines zuvor verständigten Sanitäters und traf diesen damit am Kopf. Einer ebenfalls anwesenden Sanitäterin bog die rabiate Frau einen Finger um. Die Sanitäter wurden aufgrund der vorherrschenden Schwangerschaft der Nigerianerin verständigt und brachten diese nach dem Tumult vorsorglich ins Krankenhaus. Bei der Auseinandersetzung wurden die beiden Angehörigen des BRK leicht verletzt. Die Polizei ermittelt nun gegen die Frau unter anderem wegen tätlichen Angriff auf Rettungskräfte und gefährlicher Körperverletzung.


0 Kommentare