23.10.2018, 13:43 Uhr

Notorisch straffällig 30-Jähriger muss gleich mit mehreren Anzeigen rechnen

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Reihenweise strafbar machte sich am Montag, 22. Oktober, ein 30-jähriger Syrer. Der Mann hatte zunächst versucht, einen Handyvertrag in einem Geschäft abzuschließen. Hierzu wies er sich ordnungsgemäß mit einem Ausweis aus, legte aber für den Zahlungsverkehr die EC-Karte einer anderen Person vor. Der Angestellte vertröstete den Mann unter einem Vorwand und verständigte die Polizei, nachdem der Verdächtige den Shop verlassen hatte.

INGOLSTADT Kurze Zeit später meldete sich der ehemalige Vermieter des Mannes und zeigte den Diebstahl seines Pkw und seines Handys an. Da der 30-Jährige dort zuvor zu Besuch war, begaben sich die Polizeibeamten zur aktuellen des Verdächtigen in Ingolstadt. Dort stand bereits der entwendete Pkw vor dem Gebäude. Der Mann wurde in seiner Wohnung angetroffen und festgenommen. Bei einer Durchsuchung der Wohnung wurde neben der erwähnten EC-Karte, dem entwendeten Fahrzeugschlüssel und dem Handy des Vermieters auch Marihuana in geringer Menge sichergestellt. Eine Überprüfung der Personalien des Mannes ergab zudem, dass ein Haftbefehl gegen ihn vorliegt und der Täter nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Den Täter erwartet nun ein Verfahren wegen Betrugs, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, diverser Diebstahlsdelikte und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.


0 Kommentare