02.10.2018, 14:36 Uhr

Um Hinweise wird gebeten Zeugen für tödlichen Unfall auf der B300 bringen Traktorzug zu Spiel – Fahrer soll sich bei der Polizei melden

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Wie bereits berichtet, kam es am Mittwoch, 26. September, gegen 20.50 Uhr auf der Bundesstraße B300 zwischen Langenbruck und Geisenfeld zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang. Der 21-jährige Fahrer eines weissen Audis hatte ein anderes Auto überholt, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Dabei wurde ein 13-jähriger Beifahrer schwerst verletzt und verstarb an der Unfallstelle.

A9/LANGENBRUCK Nach Zeugenaussagen hatte der Fahrer des Audi kurz vorher einen Traktorzug überholt, der ebenfalls in Richtung Geisenfeld fuhr. Möglicherweise hat der Fahrer des Traktors auch an der Unfallstelle gehalten. Zur weiteren Klärung des Unfallvorgangs ist seine Aussage bedeutsam. Der betreffende Fahrer wird gebeten, sich bei der Polizei in Geisenfeld unter der Telefonnummer 08452/ 720-0 zu melden.

UPDATE ... 15.30 Uhr

Der Fahrer des Traktors hat sich zwischenzeitlich bei der Polizei Geisenfeld gemeldet. „Wir bedanken uns bei allen Medien für die Unterstützung“, so die Polizei.

Hier geht‘s zur Erstmeldung:

Pkw überschlägt sich mehrfach – 13-jähriger Beifahrer stirbt


0 Kommentare