28.09.2018, 23:39 Uhr

Einsatz auf der Autobahn Lkw gerät auf der A93 in Brand – 10.000 Euro Schaden

(Foto: Luftklick/123rf.com)(Foto: Luftklick/123rf.com)

Am Freitag, 28. September, geriet gegen 3 Uhr auf der Autobahn A93 auf Höhe Rohr der Auflieger eines polnischen Sattelzuges in Brand.

A93/ROHR Der 38-jährige polnische Lkw-Fahrer bemerkte den Brand rechtzeitig und konnte die Sattelzugmaschine noch vom Auflieger trennen. Als Brandursache konnte ein festes Radlager ausgemacht werden. Durch die Reibung entstand so eine Hitze, dass der Reifen in Brand geriet. Das Feuer erfasste dann schnell den gesamten Auflieger. Die Autobahn wurde in der Zeit von 3 bis 5 Uhr in Fahrtrichtung Regensburg komplett gesperrt. Während die Feuerwehr Abensberg den Brand löschte, leitete die Feuerwehr Offenstetten den ankommenden Verkehr aus. Um 5 Uhr konnte dann zunächst die linke Fahrspur wieder freigegeben werden. Um 7.20 Uhr war der Auflieger schließlich geborgen und die gesamte Fahrbahn konnte wieder freigegeben werden. Es entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.


0 Kommentare