24.09.2018, 12:54 Uhr

Festnahme in München Raubüberfall auf Lebensmittelmarkt im Landkreis Eichstätt – Tatverdächtiger in Haft

(Foto: pryzmat/123rf.com)(Foto: pryzmat/123rf.com)

Nach einem Raubüberfall im Februar dieses Jahres konnte die Kriminalpolizei Ingolstadt nun einen 33-jährigen Iraker aus München als mutmaßlichen Täter ermitteln und festnehmen.

NASSENFELS/LANDKREIS EICHSTÄTT Wie berichtet, hatte ein damals unbekannter Mann am Freitagabend, 2. Februar, den Besitzer eines Lebensmittelmarktes niedergeschlagen und dessen Bargeld geraubt.

Nach langwierigen und intensiven Ermittlungen der Ingolstädter Kriminalbeamten konnte der 33-Jährige am vergangenen Donnerstag, 20. September, an seinem Wohnort in München durch Fahndungsbeamte der Kripo Ingolstadt und Fürstenfeldbruck festgenommen werden. Der zuständige Ermittlungsrichter in Ingolstadt erließ Haftbefehl und ordnete die Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten an.

Nach der Medienveröffentlichung von Lichtbildern aus der Überwachungskamera des Täters ergaben sich nach Hinweisen erste Verdachtsmomente gegen den 33-jährigen Iraker. Im Zuge der weiteren polizeilichen Maßnahmen konnte der Tatverdacht gegen den Iraker erhärtet werden, sodass die Staatsanwaltschaft Ingolstadt einen Haftbefehl gegen den Mann erwirkte, der am vergangenen Donnerstagvormittag zur Festnahme und Inhaftierung führte.

Weitere Infos zum Fall:

Raubüberfall auf Lebensmittelgeschäft – Täter kann unerkannt entkommen


0 Kommentare