23.09.2018, 13:23 Uhr

20.000 Euro Schaden 62-Jähriger will Zimmerbrand selbst löschen und atmet Rauchgase ein

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Leichte Verletzungen erlitt der Bewohner eines Hauses in Altmannstein am Freitag, 21. September, als er versuchte, einen Zimmerbrand zu löschen.

ALTMANNSTEIN/LANDKREIS EICHSTÄTT Der 62-Jährige hatte am Freitag sein Wohnhaus im Ortsteil Schafshill nur kurz verlassen, musste aber, als er gegen 12 Uhr zurückkehrte, Rauchentwicklung im Erdgeschoss feststellen. Er versuchte zunächst, das in einem Hauswirtschaftsraum entstandene Feuer selbst zu löschen, atmete dabei jedoch Rauchgase ein und musste deshalb zur ärztlichen Versorgung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die ebenfalls alarmierten Feuerwehreinsatzkräfte trafen schnell am Brandort ein und es gelang ihnen den Brand unter Kontrolle zu bekommen, bevor sich dieser über den Hauswirtschaftsraum hinaus ausbreiten konnte. Trotzdem wird der entstandene Brandschaden auf circa 20.000 Euro beziffert.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat noch am Freitag die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandlegung bestehen nicht. Ob die Brandentstehung unter Umständen in Zusammenhang mit den im Raum befindlichen elektrischen Geräten steht, sollen noch ausstehende Untersuchungen klären.


0 Kommentare