20.09.2018, 12:15 Uhr

Betriebsunfall Arbeiter wird von Baggerschaufel am Kopf getroffen

(Foto: teka77/123rf.com)(Foto: teka77/123rf.com)

Am Mittwoch, 19. September, gegen 10.15 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Kelheim ein Arbeitsunfall in Neustadt an der Donau im Gewerbepark mitgeteilt.

NEUSTADT AN DER DONAU An der Einsatzörtlichkeit wurden durch eine Straßenbaufirma Erdarbeiten mit einem Minibagger durchgeführt. Ein 27-jähriger Arbeiter bediente den Minibagger. Einige Meter weiter stand ein 26-jähriger Arbeiter, der in regelmäßigen Abständen die Baggerschaufel von Erdwurzeln befreit hat. Dieser Vorgang wurde schon einige Male wiederholt. Als die Baggerschaufel wieder in Richtung Erdloch zurückgeschwenkt wurde, hat sich der Arbeiter nach vorne gebeugt, sodass er vom Baggerführer übersehen wurde und mit der Baggerschaufel am Kopf getroffen wurde. Dadurch erlitt der Arbeiter eine Kopfplatzwunde und hat sich eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen. Einen Sicherheitshelm hat der Arbeiter während seiner Arbeiten nicht getragen. Der Arbeiter kam vorsorglich in die Goldberg-Klinik nach Kelheim für weitere Untersuchungen.


0 Kommentare