08.09.2018, 22:08 Uhr

Begleiter war mit Schlagstock unterwegs Polizisten angegriffen – Ingolstädterin verbringt Nacht in der Zelle

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 7. auf 8. September, 1.50 Uhr, wurde der Einsatzzentrale in Ingolstadt mitgeteilt, dass sich ein Mann in der Innenstadt mit einem Schlagstock aufhalten soll.

INGOLSTADT Bei der Kontrolle des 21-jährigen Ingolstädters durch eine Streife der Polizeiinspektion Ingolstadt verhielt er sich kooperativer als seine weibliche Begleitung. Diese pöbelte die eingesetzten Beamten an und bezeichnete sie als „Bullenschweine“. Bei der anschließenden Identitätsfeststellung leistete die 22-jährige Ingolstädterin durch Kratzen und Beißen Widerstand gegen die Beamten, sodass die Dienstkleidung eines Polizeibeamten beschädigt wurde. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Nacht musste sie daraufhin in Polizeigewahrsam verbringen.

Gegen die Ingolstädterin wird nun wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, gegen den Mann wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.


0 Kommentare