01.09.2018, 08:23 Uhr

Bislang acht Verletzte Explosion in Vohburger Raffinerie – Landratsamt ruft Katastrophenalarm aus – Bürgertelefon wurde eingerichtet

(Foto: Holger Becker)(Foto: Holger Becker)

Bei Bayernoil in Vohburg gab es am Samstagmorgen, 1. September, eine Explosion. Die Einsatzkräfte sind vor Ort. Der Katastrophenalarm wurde inzwischen ausgerufen, so eine Mitteilung des Landratsamtes Pfaffenhofen an der Ilm.

VOHBURG/LANDKREIS PFAFFENHOFEN AN DER ILM Wie das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord bereits mitteilte, kam es auf dem Raffineriegelände in Vohburg zu einer Detonation in einem Anlagenteil und anschließendem Großbrand auf dem Gelände. Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehren, Rettungsdienste und Polizei sind derzeit vor Ort im Einsatz. Bisher sind acht verletzte Personen bekannt, davon wurden drei mit mittelschweren und schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Bewohner aus Irsching und Teilen Vohburgs, rund 1.800 Personen, werden evakuiert. Sie werden in der Turnhalle in Vohburg untergebracht und versorgt.

Es besteht weiter Explosionsgefahr. Es kommt zu Rauchentwicklungen. Betroffen sind auch Manching, Karlskron, Reichertshofen und der Süden von Ingolstadt. Die Bevölkerung wird gebeten, in ihren Wohnungen zu bleiben, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Klima- und Lüftungsanlagen sollen ausgeschaltet werden. Achten Sie auf weitere Lautsprecher- und Rundfunkdurchsagen. Informieren Sie auch Ihre Nachbarn, die diese Meldung nicht erhalten. Ein Bürgertelefon unter der Nummer 08441/ 27-260 ist eingerichtet.


0 Kommentare