31.08.2018, 18:30 Uhr

Polizeieinsatz in Ingolstadt Handfeste Auseinandersetzung in Asylunterkunft

(Foto: rudall30/123rf.com)(Foto: rudall30/123rf.com)

Donnerstagnachmittag, 30. August, wurden mehrere Polizeistreifen wegen einer körperlichen Auseinandersetzung in eine Asylunterkunft in der Manchinger Straße in Ingolstadt beordert.

INGOLSTADT Nach ersten Erkenntnissen gerieten in der Unterkunft ein 21-jähriger Afghane und ein 26-jähriger Nigerianer in Streit, in dessen Verlauf sich Beide gegenseitig mit Fäusten schlugen. Durch anwesende Sicherheitskräfte konnte die Auseinandersetzung weitestgehend beendet werden. Ein nachträglich am Tatort aufgetauchter 20-jähriger Nigerianer ergriff einen Stock und ging in bedrohlicher Weise auf den Sicherheitsdienst zu. Bevor es zu einem Angriff seitens des 20-Jährigen kommen konnte, wurde er durch die Mitarbeiter der Securityfirma festgehalten. Im Anschluss beschädigte der Nigerianer noch einen Tisch in der Unterkunft, wodurch ein Sachschaden von rund 100 Euro entstand. Gegen die Asylsuchenden wird nun wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt.


0 Kommentare