30.08.2018, 10:49 Uhr

Weiterer Fall von „Sexpressing“ 50-Jähriger aus Saal wird mit angeblichem Sexvideo erpresst

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am 10. August wurde ein 50-jähriger Mann aus Saal an der Donau mit einer Mail erpresst. Er sollte 500 Euro in Bitcoins übersenden, ansonsten würde ein Masturbationsvideo von ihm veröffentlicht.

SAAL AN DER DONAU Es handelt sich hier um eine Form der Erpressung, die zur Cyberkriminalität zählt. Die Täter versenden Spam-Mails, in denen sie angeben, es hätte sich eine Schadsoftware im Computer des Betroffenen eingeschlichen und dabei unbemerkt Videoaufnahmen mit der Webcam aufgezeichnet. Es handelt sich hierbei um Videomaterial, dass den Betroffenen bei sexuellen Handlungen zeigen soll.


0 Kommentare