08.08.2018, 13:28 Uhr

41.000 Euro Schaden Unfall auf der A93 macht lange Sperrung notwendig – Lkw-Fahrer leicht verletzt

(Foto: Feuerwehr Langquaid)(Foto: Feuerwehr Langquaid)

Am Dienstag, 8. August, um 1.50 Uhr, kam der Fahrer (62) eines Lkws mit Anhänger nach eigenen Angaben aufgrund Sekundenschlafs auf der Autobahn A93 in Fahrtrichtung Regensburg auf Höhe von Herrnwahlthann nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei walzte er circa 200 Meter der rechten Leitplanke nieder.

HAUSEN Beim Gegenlenken prallte er in die Mittelleitplanke und demolierte diese auf eine Länge von circa 50 bis 100 Metern, bis er dann quer zur Fahrbahn zum Stehen kam, wobei der unbeladene Anhänger noch umstürzte. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, die ersten Schätzungen bezüglich des Schadens liegen bei circa 41.000 Euro. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig, weshalb die Autobahn in Fahrtrichtung Regensburg bis circa 7 Uhr komplett gesperrt war. Auch in der Gegenrichtung kam es zu Behinderungen. Die Feuerwehren Abensberg, Offenstetten, Siegenburg, Langquaid und Bad Abbach waren vor Ort. Wegen der Reparaturarbeiten bleiben die beiden linken Fahrspuren am Mittwoch vermutlich bis zum späten Nachmittag im Bereich der Unfallstelle gesperrt.

Hier geht‘s zur Meldung der Feuerwehr Langquaid:

Lkw prallt auf der A93 in die Mittelleitplanke – aufwändige Bergung nötig


0 Kommentare